Geocachen in Frankreich

Geocaching_logoGeocachen ist ja nun in aller Munde, und ja – auch wir sind (mal mehr, mal weniger) Geocacher…

Hier ein kleiner Nachtrag aus dem letzten Jahr  – zu Zeiten, als unsere Homepage noch mehr zickte als dass sie lief 😉

Das erste Novemberwochenende war schnell als Termin gefunden, und so konnten wir ins benachbarte Frankreich düsen, um gerade mit den letzten Regentropfen anzukommen und quasi mit Sonnenschein auszusteigen und loszulaufen, bevor der Cache wegen der Fledermausschutzzeit geschlossen wurde.

Nachdem die ersten Stationen leicht und schnell gefunden waren, erkannten wir schon die Vorboten von dem, was uns in Teil 2 des beeindruckenden Caches noch erwarten sollte.

Also ging es ab in die Unterwelt, besser gesagt, in eine Unterwelt, denn davon wimmelte es hier. Dank Karte, ausreichend Licht und einer Prise pfadfinderischem Orientierungssinn ging es unzählige Stufen nach unten, kilometerweit unten weiter und an fast jeder Ecke auch wieder unzählige Stufen hoch.

… und wir wären keine Pfadfinder, wenn uns nicht ein immer enger werdender Gang noch reizte, im Hockschritt diesem sein Geheimnis zu entlocken.

Gefühlte Kilometer später standen wir… tja, das werden wir Euch sicherlich nicht verraten, wovor wir standen…

Achja: den Cache haben wir selbstverständlich gefunden, auch wenn wir bei unserem ersten Begutachten des Auto nichts, nein, absolut gar nichts finden konnten – ob da wohl dunkle Mächte am Werk waren?! Ich sag nur Klaatu, Verata…

Auch wenn es eine sehr lustige Tour war, so beeindruckend und erschreckend waren die Reste dieses Bollwerks und eine ungefähre Ahnung von dem, was sich hier wohl im Krieg abspielte…

Doch eines ist klar: das ist mit Sicherheit nicht der letzte Cache, den wir gefunden haben 😉

Wen es interessiert:

Der Cache heißt „Necronomicon Ex Mortis“, GC1TFYE

no images were found

Tags »

Autor:
Datum: Donnerstag, 4. März 2010 18:28
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Aktionen, Lager, Fahrten, Home, Leiter, Rover, unsere Gruppen

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Login erforderlich